FAQ – Frequently Asked Questions

Unser Traum ist es, jedem Radfahren zugänglich zu machen. Wir haben lange und hart gearbeitet, um ein eBike zu schaffen, das erschwinglich ist und trotzdem aus Qualitätskomponenten besteht. Ein Qualitäts-eBike, das gemacht wurde, damit es sehr lange einwandfrei funktioniert. Um eStallion zum Leben zu erwecken, bieten wir denjenigen, die unsere Kampagne unterstützen, einen exklusiven Rabatt von bis zu 60% auf die UVP.
Wir verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der Beschaffung und Herstellung von Produkten und Komponenten. Dies ist ein Schlüsselfaktor, der es uns ermöglicht, niedrige Stückkosten zu halten. Mit steigendem Umsatz- und Produktionsvolumen sind wir zuversichtlich, dass wir auch nach Beendigung der Kampagne einen günstigen Preis sichern können.
Wir haben viel Zeit damit verbracht, die richtigen Lieferanten und Hersteller für den eStallion zu finden. Unsere langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Sourcing-Unternehmen, Fabrikanten und Lieferanten hat uns sehr geholfen ein qualitativ hochwertiges Produkt für den niedrigsten Preis anbieten zu können.
Crowdfunding hilft uns die Kosten zu senken. Wir arbeiten direkt mit den Fabriken zusammen, um die richtige Menge Einheiten zu produzieren. Das spart hohe Lagerkosten und andere damit verbundene Kosten.
Wir verfügen über sehr enge Beziehungen zu unseren Fertigungspartnern. Dank umfangreicher Tests sind wir zuversichtlich die Termine zu erfüllen. Obwohl unvorhergesehene Hindernisse bei jedem Herstellungsprozess auftreten können, beabsichtigen wir, die Erwartungen unserer Kunden effizient, transparent und pünktlich zu übertreffen – genau wie eStallion es vom ersten Tag an getan hat.
Ja, wir liefern eStallion HIGH PLUS überall in die EU aus. eStallion HIGH PLUS ist allerdings in allen EU Ländern und in Deutschland nicht zugelassen.
Derzeit haben die Modelle HIGH PLUS mit 500W und 750W noch keine Straßenzulassung in den Ländern, in denen eine Zulassungspflicht besteht, wie z.B in Deutschland oder den Niederlanden. Das bedeutet, die Nutzung auf öffentlichen Straßen ist nicht gestattet. Diese E-Bikes dürfen also nur auf nichtöffentlichen Straßen, wie z.B. abgegrenzten Privatgrundstücken gefahren werden. Sie können das E-Bike für den Straßenverkehr dementsprechend auch nicht anmelden, da es keine Betriebsgenehmigung besitzt. In Österreich und in der Schweiz gilt der 500 W eStallion als Fahrrad und man fährt ohne Führerschein und ohne spezielle Versicherung.
eStallion ist stark gebaut und trägt locker ein Gewicht bis zu 130 kg.
One Size fits all: Den eStallion gibt es nur in einer Größe. Ideal für Personen zwischen 170 und 190 cm Körpergröße.
eStallion BASIC wiegt ohne Akku ca. 24 kg (46 lbs) und mit Akku 26 kg (55 lbs).
eStallion HIGH wiegt ohne Akku ca. 25 kg (52 lbs) und mit Akku 27 kg (63 lbs).
eStallion HIGH PLUS wiegt ohne Akku ca. 25 kg (55 lbs) und mit Akku 28 kg (66 lbs).
Wir haben den Sitz mit Tragegriff versehen um den eStallion leichter heben/tragen zu können.

Akkugewicht
36V 10.4Ah = 2,5kg
36V 20.8Ah = 4,5
36V 30.6Ah = 7kg

48V 11.6Ah = 3,5kg
48V 17.4Ah = 4,5kg
48V 23.8Ah = 7kg
Die Standardvariante im eStallion BASIC, HIGH und HIGH PLUS wurde extra so gebaut, dass durchschnittlich mit Pedalen-Unterstützung bis zu 70 km gefahren werden können. Mit dem aufgerüsteten Akku im eStallion BASIC, eStallion HIGH kannst du sogar bis zu 250 km mit Motor-Unterstützung fahren.
Mit 30.6Ah bei 36V und 23.8Ah bei 48V bieten wir den leistungsstäksten Akkus europaweit an.

Eine volle Aufladung dauert in der Regel 2–6 Stunden. Die genaue Ladezeit hängt von der Kapazität des Akkus und der Stärke des Ladegeräts ab.
Du kannst die Ladezeit einfach ausrechnen: Teile einfach die Amperstunden (Ah) des Akkus (z.B. 10 Ah) durch die Ladestärke des Ladegeräts (A), also z.B. 10 Ah : 5 A = 2 h. In diesem Fall brauchst du 2 Stunden, um den 10-Ah-Akku zu laden.
Natürlich! Wenn der Akku leer ist, kannst du den eStallion auch mit deiner Muskelkraft bewegen.
Aber bitte sorge dafür dass der Akku nach der Fahrt SOFORT aufgeladen wird, da sonst der Akku irreparabel geschädigt wird, indem es tiefentladen wird.
Ja. Der Akku ist so konzipiert, dass du ihn in weniger als einer Minute in zwei einfachen Schritten ersetzen kannst: Öffne einfach den Sattelverschluss, nimm den Sattel ab und schon kannst du den Akku herausziehen.
Dein eStallion wird zusammen mit Handbuch sicher verpackt in einer Box geliefert und erfordert minimale Montage. Du musst ledeglich das Vorderrad und den Lenker montieren und die Vorderbremse eventuell einstellen. Falls du nicht viel Erfahrung mit Fahrrädern hast, solltest du deinen lokalen Fahrradladen aufsuchen, um die Komponenten montieren und überprüfen zu lassen.
Wir versenden innerhalb Deutschland zum Preis von 99 EUR (inkl. MwSt.).
Europaweit zum Preis von 139 EUR (inklusive MwSt.).
Für Schweiz und Liechtenstein betragen die Versandkosten 159 EUR (exklusive MwSt.), weil wir die Sendung deklarieren müssen und uns dadurch ein viel größerer Aufwand entsteht.
Ja das kannst du. Wir werden den eStallion Fahrbereit ohne Verpackung in Düsseldorf für dich bereitstellen. Falls du einen Versand wünschst, dann wird der eStallion zu 80% zusammengebaut verschickt, das heisst: Das Vorderrad, die linke Tretkurbel die Pedalen und das Lenkrad müssten noch montiert werden.
Alle eStallion-Fahrräder und Akkus kommen mit einer Gewährleistung von 2 Jahren. Sollte es in diesem Zeitraum ein produktionsbedingtes Problem geben, setz dich bitte mit uns per Kontakt oder per E-Mail in Verbindung.
Viele Teile an Deinem E-Bike unterliegen einem funktionsbedingten Verschleiß und sollten daher regelmäßig überprüft bzw. gewartet werden.
Hierzu gehören z.B. sich bewegende Teile wie Reifen, Ketten, Ritzel usw. aber auch fest montierte Bauteile wie Griffe oder Bremsbeläge. Da die Abnutzung einzelner Bauteile von vielen Faktoren abhängig ist und je nach Fahrweise variiert, können wir keine pauschale Angabe zur Lebensdauer geben.

Hier findest du eine Liste mit typischen Verschleißteilen an deinem e-Bike:

· Fahrradkette

· Schaltungs- und Bremszüge

· Kurbel, Ritzel und Schaltungsröllchen

· Tretlager

· Bremsbeläge

· Bremsflüssigkeit

· Dichtungen/Schmieröl von Federelementen

· Pedale

· Griffe, Lenkerbänder, Lenkerhörnchen

· Felgen/Speichen

· Reifen/Schläuche

· Lackierung

· Akkus
Wir bieten derzeit einen leistungsstärkeren Akku als Upgrade für alle eStallions an, außerdem gibt es Schutzbleche und Gepäckträger. Wir werden zukünftig mehr Zubehör und Modifikationen in unserem Shop anbieten. Am besten meldest du dich für unseren Newsletter an, um rechtzeitig per E-Mail weitere Informationen zu bekommen, wenn wir neues Zubehör in unseren Shop aufnehmen.
Wenn dich ganz bestimmtes Zubehör interessiert, zögere nicht, uns per Mail zu schreiben!
Der eStallion-Akku, der Motor, das Steuergerät, das Display und die Bremsanlage sind extra nur für uns hergestellt worden und passen nur zu unserem eStallion. Du kannst gern Ersatzteile in unserem Ersatzteileshop kaufen. Bei den weiteren Komponenten handelt es sich dagegen um Standardprodukte. Daher kannst du deinen eStallion von uns oder von deinem lokalen Fahrradladen problemlos anpassen oder upgraden lassen.
Wir haben die Modelle verschiedener Hersteller getestet. Am überzeugendsten waren die Motoren von BAFANG. Sie sind z.B. leistungsstärker als Bosch-Motoren.
Beim 24h-eBike-Rennen 2015 auf dem Nürburgring gewann BAFANG den 1. Platz vor allen anderen Herstellern.
Die Leistungen, die wir in deinen eStallion BASIC und eStallion HIGH einbauen können, betragen 250 W bzw. beim eStallion HIGH PLUS 500 W und 750 W.
Jein – grundsätzlich sind die eBikes nach den Richtlinien der Norm EN15194 gebaut und besitzen eine CE-Kennung. Aber es herrschen in jedem Land andere Gesetze:

Deutschland: Ohne Führerschein und ohne Versicherung darfst du nur mit dem eStallion BASIC als 250W-Variante oder mit dem eStallion HIGH als 250W-Variante fahren, entweder nur als Pedelec mit Motorunterstützung bis 25 km/h (sprich ohne Gasgriff) oder mit Gasgriff aber nur bis max. 6 km/h als Anfahrtshilfe.

„Durch Änderung des Straßenverkehrsgesetzes mit Wirkung zum 21. Juni 2013 wurde klargestellt, dass Pedelec 25, deren Motorunterstützung sich bei spätestens 25 km/h abschaltet, keine Kraftfahrzeuge sind. Diese Klarstellung gilt auch für Pedelec 25 mit elektromotorischer Anfahr- oder Schiebehilfe bis 6 km/h.“ Alles, was über 250 W hat oder schneller als 25 km/h ist oder bei dem der Gasgriff mehr Geschwindigkeit bringt als 6 km/h, ist anmelde- und versicherungspflichtig. Das ist allerdings nicht möglich, da die leistungsstarken Bikes keine Betriebsgenehmigung besitzen.
Zudem sagt der Gesetzgeber, dass E-Bike-Fahrer immer einen Helm tragen müssen. Pflicht sind zudem Seitenreflektoren und ein Seitenspiegel. Weiterhin dürftest du mit einem solchen eBike weder auf Fahrradwegen noch im Wald fahren, da es nicht mehr als Fahrrad gilt. Derzeit haben die Modelle eStallion HIGH PLUS 500W und 750W noch keine Straßenzulassung in den Ländern, in denen eine Zulassungspflicht besteht, wie z.B in Deutschland oder den Niederlanden.
Das bedeutet, die Nutzung auf öffentlichen Straßen ist nicht gestattet. Diese E-Bikes dürfen also nur auf nichtöffentlichen Straßen, wie z.B. abgegrenzten Privatgrundstücken gefahren werden. Wenn du dich entschließt, für Deutschland einen eStallion zu kaufen, der anmeldepflichtig ist, bitten wir dich darum unser Informationsblatt zu unterschreiben, um sicherzustellen, dass wir dich über diese Punkte aufgeklärt haben.

Österreich: In Österreich darfst du mit unserem eStallion BASIC und HIGH in den Varianten 250W sowie mit dem eStallion HIGH PLUS mit 500W fahren. Alle Varianten dürfen einen Gasgriff bis max. 25km/h besitzen und über die entsprechende Motorunterstützung verfügen.
Das bedeutet, Elektrofahrräder gelten in Österreich nicht als Kraftfahrzeuge – unabhängig, ob hybrid (Pedelec) oder ausschließlich elektrisch angetrieben (Gasgriff) –, sondern als Fahrräder im Sinne der StVO mit einer höchst zulässigen Leistung von nicht mehr als 600 W und einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h.

Alles, was über 600 W oder schneller als 25km/h ist oder bei dem der Gasgriff mehr Geschwindigkeit als 25 km/h zulässt, ist anmelde- und versicherungspflichtig. Das ist allerdings nicht möglich, da die leistungsstärkste 750W eBike-Variante keine Betriebsgenehmigung besitzt. Derzeit haben die Modelle eStallion HIGH PLUS 500W und 750W noch keine Straßenzulassung in Österreich. Das bedeutet, die Nutzung auf öffentlichen Straßen ist nicht gestattet. Diese E-Bikes dürfen also nur auf nichtöffentlichen Straßen, wie z.B. abgegrenzten Privatgrundstücken gefahren werden.

Schweiz: In der Schweiz darfst du ohne Führerschein und ohne Versicherung mit unserem eStallion BASIC und HIGH in den Varianten 250W sowie mit dem eStallion HIGH PLUS mit 500W fahren. Alle Varianten dürfen einen Gasgriff bis max. 20 km/h besitzen und über Motorunterstützung bis 25 km/h verfügen.

Das bedeutet, alles, was über 500 W leistungsstark oder schneller als 25 km/h ist oder über einen Gasgriff mit größerer Geschwindigkeit als 20 km/h verfügt, ist anmelde- und versicherungspflichtig. Dies ist allerdings nicht möglich, da die leistungsstarke 750W E-Bike-Variante keine Betriebsgenehmigung besitzt. Derzeit haben die Modelle eStallion HIGH PLUS 500W und 750W noch keine Straßenzulassung in der Schweiz. Das bedeutet, die Nutzung auf öffentlichen Straßen ist nicht gestattet. Diese E-Bikes dürfen also nur auf nichtöffentlichen Straßen, wie z.B. abgegrenzten Privatgrundstücken gefahren werden.

Niederlande, Belgien, Luxemburg: Aktuell darfst du max. 250 W Motorunterstützung haben bis max. 25 km/h – ohne Gasgriff!

USA: Alle Varianten inklusive der 750W Variante dürfen ohne Führerschein und ohne Versicherung im Straßenverkehr bewegt werden bis 32 km/h mit Unterstützung sowie mit dem Gasgriff bis 32 km/h.
Die Unterschiede sind ganz einfach, beim eStallion BASIC hast du eine starre Gabel aus Aluminium, die Scheibenbremsen sind mechanisch (mit Seilzug), die FatBike-Reifen sind von CST (95mm breit) und eine LED Anzeige.
Beim eStallion HIGH hast du eine MOZO-Federgabel, sehr gute hydraulische Scheibenbremsen, FatBike-Reifen von KENDA (100mm breit) und ein LCD-Display.
Bei dem HIGH hast du 250W bei 36 Volt und bei dem HIGH PLUS Modell 500W und 750W bei 48V.
Ja, das sind Sie. Wir werden das Zertifikat demnächst online stellen.
Bei der Frage nach der Reichweite handelt es sich wohl um die meist gestellte Frage in Bezug auf E-Bikes. Die Antwort kann jedoch nicht pauschal gegeben werden, da die Reichweite des E-Bikes von vielen Faktoren abhängig ist. Diese können beispielsweise Außentemperatur, Fahrstil oder Gewicht des Fahrers sein.

Aber im Schnitt kann man sagen dass die Akkus:
36V 10,4 Ah als Pedelec bis zu 80 km / rein elektrisch bis zu 40 km (mit Gasgriff) fahren
36V 20,8 Ah als Pedelec bis zu 160 km / rein elektrisch bis zu 80 km fahren
36V 30,6 Ah als Pedelec bis zu 250 km / rein elektrisch bis zu 130 km fahren

48V 11,6 Ah als Pedelec bis zu 80 km / rein elektrisch bis zu 40 km fahren
48V 17,4 Ah als Pedelec bis zu 140 km / rein elektrisch bis zu 75 km fahren
48V 23,8 Ah als Pedelec bis zu 200 km / rein elektrisch bis zu 110 km fahren
Es gibt viele Variable die beeinflussen wie groß die Reichweite bei einer einzigen Ladung ist. Dazu gehören Wind, Hügel, Nutzlast und Niveau der Unterstützung sowie das Fahrergewicht. Im Schnitt beträgt die Strecke bei dem stärksten Akku zwischen 200-250 km.
In niedrigen Gängen fahren: Fahre nach Möglichkeit in den niedrigen Gängen. Hohe Drehzahlen, eine Trittfrequenz von 60 bis 70 Umdrehungen pro Minute sorgen für einen geringeren Stromverbrauch, da hier der Motor nur schwach zum Einsatz kommt.
Fahre nicht ausschließlich mit der höchsten Unterstützung: Passe die Motorunterstützung an und fahre nicht permanent auf höchster Unterstützungsstufe. Gerade auf ebenen oder abschüssigen Strecken sowie bei Rückenwind bietet es sich an, die Motorunterstützung deutlich zu reduzieren oder ganz auszuschalten.
Pflege dein E-Bike gut: Schlecht geölte Ketten oder zu wenig Luft in den Reifen sorgen für mehr Kraftaufwand beim Fahren, der dann durch eine erhöhte Motorleistung ausgeglichen werden muss.
Schütze deinen Akku im Winter: Nutze im Winter einen Neoprenschutz für deinen Akku. Somit behält er länger die optimale Betriebstemperatur und ist nicht dem kalten Fahrtwind ausgesetzt.
Wir benutzen Zellen von LG, die laut Hersteller nach 500 vollen Ladezyklen noch mindestens 60 % der Leistung aufweisen.
Nach spätestens 800 vollen Ladezyklen sollte der Akku erneuert werden. Als voller Ladezyklus gilt eine Aufladung, nachdem der Akku einmal komplett geleert und wieder voll aufgeladen wurde bzw. nachdem der Akku zweimal halb geleert und zweimal wieder aufgeladen wurde.
Nein, wir benutzen die neuste Generation an Lithium-Ionen-Zellen die keinen Memory-Effekt aufweisen, wie es ihn früher bei Nickel-Cadmium-Akkus gab.
Nicht unbedingt, mit dem Gasgriff kannst du wie mit einem Mofa fahren ohne in die Pedale zu treten. Der Motor arbeitet dabei voll elektrisch.
Im Shop kannst du Geschwindigkeiten von 6, 20, 25 oder 38 km/h auswählen.
Beachte bitte die gesetzlichen Bestimmungen deines Landes: In Deutschland max. 6 km/h oder in anderen Ländern 20–25 km/h. In manchen Ländern dürfen sogar überhaupt keine Gasgriffe verbaut werden.
Ja, der Akku hat eine Diebstahlsicherung.
Unseren eStallion schaltest du ein indem du den Schlüssel am Akku auf „On“ umschaltest. Danach schaltest du das Display ein indem du den mittleren Knopf auf der linken Seite des Lenkers 2 Sekunden lang drückst.
Wir benutzen 26-Zoll-Felgen, die Rahmengröße beträgt 52 cm.
Der eStallion-Rahmen hat ein Unisex-Design, das heißt es passt wunderbar für Männer und Frauen. (Getestet mit Rock und Platoschuhen)
Ja, wir bieten in unserem Zubehör-Shop auch Gepäckträger an.
Zurzeit bieten wir drei Rahmenfarben an - weiß, gelb und mattschwarz.

Der weiße Rahmen ist mit braunen Ledergriffen und Ledersitz kombiniert sowie mit schwarzen matten Felgen.

Der gelbe Rahmen ist ebenfalls mit braunen Ledergriffen und Ledersitz kombiniert, allerdings mit goldenen Felgen mit runden Cut-outs (Ausfräsungen).

Den mattschwarzen Rahmen gibt es mit schwarzen Ledergriffen und Ledersitz sowie mit goldenen Doppelwandfelgen mit runden Cut-outs.
Natürlich, in unserem Shop bieten wir auch Ersatzakkus und -ladegeräte an. So kannst du z.B. ein Ladegerät zu Hause und eins an der Arbeit haben. Damit ist dein Akku stets geladen.
Die Varianten ausschließlich mit Tretunterstützung bis 25 km/h (In Deutschland inkl. Gasgriff bis 6 km/h) gelten als Fahrrad. Somit sind Schäden durch dieses Fahrzeug üblicherweise über die Haftpflichtversicherung abgesichert. Eine Versicherung gegen Diebstahl und Beschädigungen muss mit der Hausratversicherung geklärt werden. In jedem Fall empfehlen wir eine Rücksprache mit der Versicherung.
Für Deutschland werden die Varianten über 25 km/h oder über 250W (Betriebserlaubnis als Leichtfahrzeug oder Roller bis 45 km/h) genauso versichert wie ein Kleinkraftrad und sind somit haftpflicht- oder auf Wunsch (teil-)kaskoversichert.